Damen 2+3 ran­gie­ren im obe­ren Mit­tel­feld

Damen 2+3 ran­gie­ren im obe­ren Mit­tel­feld

Veröffentlicht am 3. Februar 2020

ALTDORF – Auf eine durch­wach­se­ne Bilanz kann TV-Abtei­lungs­lei­ter Ste­fan Ogait nach dem Vol­ley­ball-Wochen­en­de bli­cken. Von ins­ge­samt 4 Spie­len konn­ten die Alt­dor­fe­rin­nen immer­hin zwei für sich ent­schei­den: Alt­dorf I sieg­te knapp in Mün­chen, Alt­dorf III gewann ein Match.

Bay­ern­li­gist Alt­dorf II konn­te bei sei­nem Aus­wärts­spiel beim Tabel­len­füh­rer TV Erlan­gen kei­ne Über­ra­schung lan­den, kam mit einem 1:3 (17:25, 19:25, 25:13, 19:25) aber nicht voll­ends unter die Räder. Mitt­ler­wei­le ran­giert die Nawrat-Trup­pe mit 22 Punk­ten auf einem 5. Tabel­len­platz und hat mit 31:30 immer noch ein posi­ti­ves Satz­ver­hält­nis.

Kreis­li­gist Alt­dorf III bestritt am Sams­tag den ers­ten Heim-Dop­pel­spiel­tag in der Mit­tel­schu­le vor einer ordent­li­chen Kulis­se. Gegen den Post SV Nürn­berg III gelang dem Team von Trai­ner Lutz Klein­schmidt der erwar­tet ein­deu­ti­ge 3:0 Satz­er­folg (25:12, 25:16, 25:12). Sicher­lich mehr drin gewe­sen wäre gegen den TSV Neun­kir­chen a.B. II, gegen die man am Schluss mit 1:3 (17:25, 25:20, 19:25,15:25) auf­steck­te, obwohl man zeit­wei­se auf Augen­hö­he agie­ren konn­te. Beim TV ver­ur­sach­ten die unter­schied­li­chen Zuspie­le­rin­nen in  den ein­zel­nen Sät­zen auf­grund der lädier­ten Maja Auer vie­le Unsi­cher­hei­ten. Ledig­lich Ali­na Schnei­der spiel­te cou­ra­giert ihren Part durch, sei es beim Auf­schlag, im Angriff oder in der Feld­si­che­rung. Die nächs­te Her­aus­for­de­rung für die Alt­dor­fer Nachs­wuchs­trup­pe steht an am 05. Febru­ar in Neunkirchen/Erlangen.

-pev-