Abteilung

Eisschießen

Herzlich Willkommen auf der Seite der Eisschießen Abteilung

Eis­stockschießen ist eine Sportart, die vor allem im Alpen­raum ver­bre­it­et ist und eine gewisse Ähn­lichkeit mit Curl­ing hat. Den­noch hat der Stock­sport seinen eige­nen Schw­er­punkt, der als unab­hängig vom Curl­ing anzuse­hen ist. Eis­stockschießen ist ein alter Volkss­port und his­torisch gese­hen dem Brauch­tum zuzurech­nen, das sich nur in Gegen­den mit zufrieren­den Gewässern ver­bre­it­ete und nur im Win­ter gespielt wurde. In der mod­er­nen Form als Freizeit- oder auch Leis­tungss­port, die von Regeln und Vere­inen geprägt ist, wird ganzjährig gespielt und zwis­chen dem Mannschafts‑, Weit­en- und Ziel­wet­tbe­werb unter­schieden. Stock­sport ist ein Präzisionssport.

Kontakt

Wil­fried Hirschmann
Tel: +49 9187 80294
Adresse: Raif­feisen­straße 8, 90518 Alt­dorf
Mail: eisschiessen@tv1881altdorf.de

Kurz-Chronik der Eisschützen

Die Eiss­chützen wur­den am 7.12.1962 von 8 Mit­gliedern des TV 1881 Alt­dorf gegrün­det. Noch im sel­ben Jahr Teil­nahme bei den bay. Meis­ter­schaften im Weitsch­ießen in Inzell und an den fränkischen Meis­ter­schaften. In den fol­gen­den Jahren viele Teil­nah­men an Damen- und Her­ren-Meis­ter­schaften (Europa-Cup, bay. und fränkische Meis­ter­schaften der Ober- und Lan­desli­ga). 1966 über­nahm Hans Bald die Leitung der Abteilung von Georg Schnei­der, die er bis 1991 innehat­te. In Alt­dorf wurde im Win­ter auf den Stadtwei­h­ern, im Freibad Alt­dorf und im Freibad Weißen­brunn trainiert. 1974 ent­stand die erste Asphalt­bahn auf dem TV-Gelände, die 1996 ren­oviert und erweit­ert wurde, da sich das sportliche Geschehen immer mehr zum Asphaltsch­ießen im Som­mer hin entwick­elte. Meis­ter­schaften auf Eis fan­den nur noch in den Eis­are­nen statt. 1991 über­nahm die Abteilungsleitung N. Hirschmann. Seit 2000 ist W. Hirschmann der Abteilungsleit­er. Seit 2016 sind die Eiss­chützen auch auf ein­er eige­nen Boule-Bahn in der „franzö­sis­chen“ Sportart zu Gange. Seit den 90-er Jahren ging das Inter­esse am Stockschießen aus vielschichti­gen Grün­den lan­desweit zurück, sodass immer weniger Turniere (Meis­ter­schaften, Pri­vat­turniere) stat­tfind­en. Gesellschaftlich wurde bei den Eiss­chützen schon von Anfang an viel unter­nom­men. Son­nwend­feiern, Span­fer­ke­lessen, Wan­derun­gen (speziell die Oster­wan­derung nach Stöck­els­berg), Bus­fahrten ins Fränkische und seit 1967 Teil­nahme als eigene Gruppe an den Wal­len­ste­in­fest­spie­len in Alt­dorf. Seit 1998 fahren wir immer im Jan­u­ar (wenn es Eis gibt) nach Kärn­ten zum Stockschießen auf Natureis. In Feistritz/Drau pfle­gen wir sehr gute Kon­tak­te und Fre­und­schaften zu den dor­ti­gen Eiss­chützen. Für das Jahr 2021 ist eine Ren­ovierung der Asphalt­bahn geplant. Auch soll eine 2. Boule-Bahn entste­hen. Wer, wann und wo die Eiss­chützen sportlich tätig und erfol­gre­ich waren, kann in der „Chronik der Eiss­chützen“ detail­liert nachge­le­sen werden.